#elsagate – Skandal um YouTube Kids

geschrieben von in Allgemeines1 Kommentar »

Das Schlagwort #elsagate bezeichnet ein Phänomen bei welchem unangebrachte, meist pädophile Inhalte in verharmloster Form in YouTube Videos für Kinder zugänglich gemacht werden.

 

Die Internetplattform YouTube Kids ist seit neustem auch in Deutschland zugänglich, bei dieser Seite handelt es sich, wie der Name schon sagt, um eine vermeintlich kinderfreundliche Version der Streamingplattform YouTube. Sie ist mit einem speziellen Filter ausgestattet welcher dafür sorgen soll Videos mit inadäquatem Inhalt zu filtern und diese für die Kinder nicht zugänglich zu machen. Dies funktioniert jedoch nicht immer.

Die sogenannten ElsaGate Videos zeigen den Kindern vertraute Figuren aus Film, Fernsehn und Comics (Elsa aus Frozen, Spiderman, Joker, usw.), wie sie für ihren Charakter untypische Handlungen durchführen. Es gibt animierte, jedoch auch Videos mit realen „Schauspielern“.

Sie lassen sich in verschiedene Kategorien unterteilen. Um nur ein paar der prägnantesten zu nennen:
1.Alkoholismus
Die immer als Kinder dargestellten Charaktere trinken Bier welches sie vom unachtsamen Vater entwendet haben und stoßen sich danach den Kopf blutig.

2.Angst
In diesen Videos wird die Angst vor beispielsweise Insekten oder Spritzen in den Vordergrund gestellt mit welcher die Kinder dann bewusst und penetrant konfrontiert werden.
3.obszönes Verhalten
In einem der ältesten bekannten Elsagate Videos kann man sehen wie eine als Elsa (Die Eiskönigin) verkleidete Person in der Badewanne sitzt und eine als Spiderman verkleidete Person in diese Badewanne uriniert.
4.sexuelle Inhalte:
Diese Videos treten meist in animierter Form auf, hier sind beispielsweise auch wieder bei einem der bekanntesten Videos Elsa und Spiderman zu sehen, wie sie sich betrinken. Nachdem Elsa scheinbar ohnmächtig geworden ist fängt Spiderman an sie zu küssen, dies entwickelt sich dann so weit, dass am Ende des Videos Elsa 9 Monate später schwanger dargestellt wird.

Solche Videos haben alle eine subtile Informationsvermittlung welche die Kinder verstört und verängstigt. Diese Videos sollen auch die Unterlegenheit der Kinder gegenüber der erwachsenen darstellen.

Der meines Erachtens schlimmste Punkt ist jedoch der pädophile Hintergedanke bei diesen manipulativen Videos. Denn ElsaGate ist eine Verschleierungstaktik für ein Netzwerk von Pädophilen welche sich in den Kommentaren austauschen.
Erste dieser besagten Videos gibt es schon seit zwei Jahren, glücklicherweise ist YouTube darauf aufmerksam geworden und hat begonnen solche Videos und Kanäle welche diese zu verbreiten zu entfernen. Alleine in den letzten Monaten wurden rund 50 Kanäle mit solchen Inhalten gelöscht. Jedoch wird es noch dauern bis eine vollständige Ausmerzung erfolgt ist.

Quellen:
-https://www.oliverjanich.de/elsagate-unfassbar-youtube-kids-zeigt-videos-die-kinder-traumatisieren-und-paedophile-befriedigen

-https://dommecil.de/elsagate-paedophile-netzwerke-auf-youtube/

-https://www.youtube.com/watch?v=lk8efMXnB0w

-http://www.readwipedandblew.com/2017/06/06/elsagate-pedogate-many-faces-youtube/

-http://www.stuff.co.nz/technology/93311354/creepy-violent-videos-on-youtube-kids-app-concerns-auckland-mother

-http://hankookilbo.com/v/4da9d75aee4145d1825c594c689aa0db?google_editors_picks=true

Design übersetzt und angepasst von Christian Moeris, Christian Lehberger & Linda Manuel. Basierend auf dem Theme GlossyBlue von N.Design Studio.
Bild Radioskala: © Jürgen Acker / PIXELIO