Wer rettet Dina Foxx?

Unter diesem Titel rief das ZDF zur virtuellen Schnitzeljagd auf. Der interessierte ZDF-Zuschauer hatte sich gerade auf die Siegerehrung des „Clasico“ Real Madrid – Barcelona gefreut, da wurde man plötzlich mit der neuesten Methode öffentlich-rechtlicher Zuschauergewinnung konfrontiert…zur „besten“ Sendezeit, um 23.15 Uhr, starte man den ersten Versuch eines crossmedialen Internetkrimi. Okay…was ist das? ‚Das kleine Fernsehspiel‘ entwickelt als Forschungslabor für das ZDF schon seit mehreren Jahren Projekte an der Schnittstelle von Fernsehen und Internet. „WrDF“ ist nun die neueste Produktion dieser Redaktion. Die Story in Kürze: Die junge Datenschutzaktivistin Dina Foxx wird festgenommen und beschuldigt, ihren Freund Vasco ermordet zu haben. Die Beweislage gegen sie ist erdrückend. Doch sie behauptet, unschuldig zu sein. Nachdem im Auftaktfilm die Story vorgestellt wurde, sind die Zuschauer dran:  sie sollen selbst aktiv werden, sie sollen online ermitteln, Spuren sammeln und der Gerechtigkeit auf die Sprünge helfen. Bis zum 11. Mai 2011 wird die Jagd nach Vascos Mörder nun noch fortgesetzt. Wer Teil des Ermittlerteams werden will, kann den Film jederzeit in der ZDFmediathek ansehen und dann im Forum auf freidaten.org in die Suche einsteigen – oder einfach zusehen, wie die anderen dem Mörder Stück für Stück auf die Spur kommen. Am Donnerstag, 12. Mai 2011, 20.15 Uhr, wird im ZDFinfokanal zum Abschluss des Krimis die Reportage “Wir retten Dina Foxx – die Auflösung des Internet-Krimis” zusammen mit dem Film ausgestrahlt.

Das ZDF ist es mit dem Projekt tatsächlich gelungen Fernsehzuschauer und Webnutzer gleichzeitig anzusprechen. Schon im Anschluss an den Film hat sich “Dina Foxx” im Ranking der Google-Suchbegriffe auf Platz 6 vorgeschoben und war bei Twitter auf Rang 3 zu finden. Die Idee ist sicherlich revolutionär und hat vielleicht sogar Zukunft. Dennoch zeigt sie auch Schwächen: Für viele traditionelle Fernsehzuschauer dürfte die Spurensuche schon wieder zu kompliziert sein. Wer sich nicht mit Social Media, Blogs und Chats auskennt, verliert schnell den Anschluss.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1315440/ZDF-Cyberkrimi-Wer-rettet-Dina-Foxx%253F

http://www.freidaten.org

 

 

 

print

Ein Gedanke zu „Wer rettet Dina Foxx?

  1. Ich halte die Idee für gut, aber das Konzept könnte an den traditionellen ZDF-Zuschauern scheitern. Diese sind im Schnitt doch etwas älter als bei andern Sendern und sind daher wahrscheinlich weniger an interaktivem Fernsehen und dem Internet interessiert.

Kommentare sind geschlossen.