Wenn der Krieg zur Normalität wird…

Als in den vergangenen Tagen das Video eines amerikanischen Kampfhubschraubers im Irak veröffentlich wurde, in dem etwa ein dutzend Menschen erschossen werden, darunter auch zwei Fotografen der Agentur Reuters, war die Empörung auf der ganzen Welt groß. Bis auf ein Land nämlich den USA. Das hat recht einfach Gründe.

Während im Rest der Welt das gesamte Video gezeigt wurde inkl. der bissigen Kommentare der Kampfhubschrauberbesatzung und man sich so beinahe nur empören kann, wurde in den USA nur eine zensierte Version des Videos gezeigt. In dieser stirbt kein einziger Mensch vor der Kamera und es fällt auch kein Schuss. So fehlt auch die Szene in der ein Wagen über eines der Opfer rollt, was die Piloten ungläubig mit einem leichten Schmunzeln quittieren. Erklärt wurde der Vorfall mit einer Verwechslung der Gruppe mit feindlichen Kämpfern.

Das Video löste in den USA kaum Reaktionen aus, was einem trotz der Zensur zu der Frage kommen lässt ob die Medien inzwischen und besonders die Nachrichtensendungen zu einer gewissen Abstumpfung beigetragen haben.

Vgl.: http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/irak-video-von-hubschrauberangriff-bringt-us-streitkraefte-in-erklaerungsnot_aid_496325.html

print

2 Gedanken zu „Wenn der Krieg zur Normalität wird…

  1. Das erinnert mich erschreckend an den Beginn des Schwarzenegger-Films Running Man. Vor 23 Jahren noch düstere Endzeitprophezeiung, präsentiert uns die US-Propaganda von heute, für wie blöd sie ihre eigenen Bürger zu verkaufen versucht.

    Witzig, dass eine derartige Manipulation der Wirklichkeit nicht mit immensen Strafen geahndet wird. Grotesk, aber insofern doch irgendwie witzig.

  2. Ich habe das Video im TV gesehen und war wirklich schockiert. Die Journalisten wurden angegriffen, weil ihre Kameras aus der Ferne für Waffen gehalten wurden. Ein Van stand unter Beschuss obwohl Kinder dort drin waren. Und die Kommentare der US-Soldaten glichen eher denen zweier Jugendlicher, die ein Ballerspiel auf der Playstation spielen.
    Das das Video nur zensiert in den USA lief wundert mich nicht. Was den Irak-Krieg angeht wurde sowas ja schon öfter unter den Teppich gekehrt. Ich hoffe nur wirklich, dass dieser Fall endlich mal ein paar Amerikaner wachrüttelt und die Einstellung zu dem Einsatz im Irak ändert.

Kommentare sind geschlossen.