Nachrichtensendungen bald in 3D?

Als ich vor kurzem so durch die dritten gezappt bin, blieb ich bei einer interessanten Diskussion des c’t-Magazins hängen. Dort wurden Fernseher mit der neuesten 3D-Technik vorgestellt. Doch was daran weniger das spannende und so habe ich selbst die Hersteller der 3 Geräte schon wieder vergessen. Interessanter fand ich die Diskussion über die Zukunft des TV. So wurde dort auch diskutiert, dass in wenigen Jahren alles auf 3D umgestellt werden wird und auch das Beispiel der Tagesschau genannt.

Nachrichten in 3D! Dazu stellte sich mir nur eine Frage, nämlich „Wozu?“. Schön und gut das es bei dem einen oder anderen Kinofilm funktionieren mag, doch selbst bei Avatar dem 3D-Blockbuster letzten Jahres muss man doch zugeben, dass der Film von Technik bereinigt zu sehr sehr wenig taugt. Eine platte Story, die ohne Effekte und vor allem ohne 3D wohl nicht im Ansatz den Erfolg erzielt hätte, den sie hat. Und jetzt also Nachrichten? Ich meine wozu muss ich Korrespondenten in 3D sehen oder den Sprecher? Will  ich wirklich in der dritten Dimension das Kriegsgeschehen vor mir ausgebreitet sehen? Ich für meinen Teil kann gut darauf verzichten mich extra mit einer Brille vor ein TV-Gerät zu setzen, nur um dreidimensional fernzusehen.

print