Take-Two klagt gegen die Pinkerton


Red Dead Redemption 2

Das im Oktober 2018 veröffentliche Videospiel „Red Dead Redemption 2“ war ein großer Erfolg für das Entwicklerstudio Rockstargames. Red Dead Redemption 2 erzählt die Geschichte des Outlaws Arthur Morgan und der Van-der-Linde-Bande, die nach einem missglückten Raubüberfall auf der Flucht vor der Staatsmacht und einer Detektei namens Pinkerton ist. Das Spiel soll sehr authentisch und realitätsnah sein, was für Entwickler Rockstargames und Publisher Take-Two zum Problem werden könnte.

Die Pinkerton

Die Pinkerton Detektei ist nämlich keine frei erfundene Organistation der Entwickler, sondern eine reale Institurion. Die Detektei wurde in den 1850-er Jahren gegründet und spielte eine große Rolle im Wilden Westen. Sie waren dafür verantwortlich Personen zu schützen, Verbecherbanden auszuschalten und nahmen auch Aufträge der Eisenbahngesellschaften an, wobei sie auch gegen Gewerkschaften vorgingen. Ihr Verhalten war nicht gerade zimperlich, was auch im Spiel aufgegriffen wird.

Auch heute gibt es die Pinkerton noch. Die Detektei gehört dem schwedischen Sicherheitunternehmen Securitas AB an und nennt sich Pinkerton Consulting & Investiagtions. Die Nachfahren der Pinkerton haben nur zwei Monate nach Release des Spieles eine Unterlassungserklärung an den Publisher Take-Two gesendet, da sie gegen die Verwendung des Namen Pinkerton im Spiel protestieren. Aus ihrer Sicht besitzen sie die Rechte am Namen Pinkerton und die Darstellung der Pinkertonagenten entspreche nicht der Realität.

„In the game, Pinkertons are seen shooting horses, shooting guns and firebombs into buildings where women and children are present, and as violent villains in the community. History tells a different story.“

(Quelle: Pinkerton Red Dead Redemption II Statement, Jack Zahran)

Laut US-Medien verlangen die Pinkerton eine Beteiligung am Gewinn entweder in Form einer einmaligen Zahlung, oder in fortlaufende Tantiemen.

Take-Two reagiert mit Klage

Der Publisher von Red Dead Redemption 2 reicht daraufhin eine Klageschrift beim Southern District Court New York ein, diese bezieht sich auf die im ersten Zusatzartikel der US-Verfassung genannte Redefreiheit:

„Der Kongreß soll kein Gesetz erlassen, das eine Einrichtung einer Religion zum Gegenstand hat oder deren freie Ausübung beschränkt, oder eines, das Rede- und Pressefreiheit oder das Recht des Volkes, sich friedlich zu versammeln und an die Regierung eine Petition zur Abstellung von Mißständen zu richten, einschränkt. „

(Quelle: verfassungen.net)

Weiterhin wird davon gesprochen, dass die Pinkerton Teil der amerikanischen Geschichte sind und somit im Rahmen einer authentischen Darstellung auch weiterhin genannt werden dürften, egal in welchem Medium.

Auswirkung eines Sieges für die Pinkerton

Sollten Take-Two und Rockstargames die Klage verlieren und die Nennung des Namens Pinkerton ohne Einwilligung der Pinkerton rechtswiedrig werden, hätte dies auch eine Auswirkung auf andere Medien. In einigen Westernfilmen werden die Pinkerton benannt, Serien nutzen den Namen und andere Videospiele beziehen sich ebenfalls auf die Pinkerton. Historische Darstellungen könnten an Authentizität verlieren, da die Rolle der Pinkerton in den USA des 19. und 20. Jahrhunderts nicht unbedeutend war.

Wenn der Klage stattgegeben wird, dürften die Pinkerton genannt werden, falls dies zur öffentlichen Bildung geschieht. Wobei man sich bereits die Frage stellte, ob Red Dead Redemption 2 in den Bereich der öffentlichen Bildung gehört.

Aussichten der Take-Two Klage

Es wurde bereits der Verdacht geäußert, dass die Pinkerton sich sehr wahrscheinlich nur an Red Dead Redemption bereichern möchten und daher in diesem Fall eine Urheberechtsverletzung beanstanden. Die nicht geahndete Nutzung des Namens in anderen Medienprodukten könnte für die Publisher von Vorteil sein. Wenn die Klage von Take-Two abgewiesen werden sollte, hätte dies große Auswirkungen auf andere Medien, weshalb Take-Two gute Chancen eingeräumt werden, den Prozess zu gewinnen.

Quellen:

https://www.golem.de/news/red-dead-redemption-2-rechtsstreit-zwischen-rockstar-games-und-pinkerton-1901-138729.html

https://www.theverge.com/2019/1/14/18182017/red-dead-redemption-2-pinkerton-lawsuit-take-two-interactive-trademark-infringement

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Red-Dead-Redemption-2-Rockstar-zieht-gegen-Pinkerton-vor-Gericht-4275868.html

https://www.heute.at/digital/games/story/Die-echten-Pinkertons-klagen-gegen–RDR2–59589924

https://www.giga.de/spiele/red-dead-redemption-2/news/red-dead-redemption-2-die-pinkertons-sind-arthur-weiter-auf-den-fersen-verklagen-take-two/

https://www.playcentral.de/spiele-news/red-dead-redemption-2/rockstar-games-take-two-erhalten-klage-echten-pinkertons-id76845.html

https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/verbrechen/detektive/pwieallanpinkerton100.html

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=17&ved=2ahUKEwijzqf9wd7gAhWJzqQKHQnmAv84ChAWMAZ6BAgIEAI&url=https%3A%2F%2Fcdn.vox-cdn.com%2Fuploads%2Fchorus_asset%2Ffile%2F13693210%2FPinkerton_Red_Dead_Redemption_II_Statement.docx&usg=AOvVaw0AvZH3Inz1YKI70cFe_tLT


print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.