Semi-Somnia – Wenn Schlaf nicht mehr ausreicht

Das Handy klingelt, zehn offene Nachrichten bei WhatsApp, die Stadt ist voll von Menschen und blinkenden Schildern, man muss noch schnell etwas erledigen, obwohl die Zeit schon viel zu knapp ist, abends noch eine neue Folge auf Netflix schauen und auf jeden Fall muss Instagram kurz vor dem Einschlafen noch einmal gecheckt werden. Jeder kennt diese Situationen, aber die wenigsten von uns wissen, wie gefährlich das alles wirklich ist und vor allem, was es mit uns macht.

Semi-Somnia – Millionen Menschen leiden an chronischer Übermüdung und Erschöpfung, ohne es bewusst wahrzunehmen. Der medizinische Begriff Semi-Somnia bezeichnet eine Art der Schlafstörung, die durch äußere Faktoren verursacht wird. Als Ursachen werden häufig der zu hohe Einfluss durch technische Geräte sowie Stress in Alltag und Beruf genannt, die dazu führen, dass das Gehirn nicht zur Ruhe kommt und permanent aktiv ist, auch wenn man vermeintlich schläft.

„Chronische Erschöpfung löst eine Kaskade gesundheitlicher Schäden aus. Bestimmte Gehirnregionen, die an der Verarbeitung von Emotionen beteiligt sind, schrumpfen; das Volumen des Gehirns nimmt ab.“

Mazda Adli, Stressforscher an der Berliner Charité

Mediziner warnen vor den lebensgefährlichen Folgen der Müdigkeits-Marker. Dazu zählt unter anderem die Ablenkung, die sich vor allem in Verbindung mit Social Media bemerkbar macht, denn so gut wie jeder checkt alle paar Minuten, ob es etwas Neues gibt – das was eigentlich gemacht werden sollte, rückt in den Hintergrund.                           

Der zweite Müdigkeits-Marker ist die Einsamkeit: Wer sich erschöpft, ausgelaugt und unausgeschlafen fühlt, hat meist wenig Lust etwas zu unternehmen. Doch was ist, wenn man aus der Spirale der Einsamkeit nicht mehr herauskommt?

„Chronische Einsamkeit bringt ein größeres Sterberisiko mit sich, als 15 Zigaretten am Tag zu rauchen.“

Manfred Spitzer, Psychiater

Unsicherheit. Wie geht es weiter? Schaffe ich das alles überhaupt? Wie soll ich das hinbekommen? Fragen, die sich vermutlich jeder von uns schon häufiger gestellt hat. Diese dauerhafte Anspannung und Unsicherheit ist Gift für unser Gehirn, die Folgen: Übermüdung und Erschöpfung.

Die letzte und vermutlich unbekanntere Gefahr ist das Gaslighting.

„Beim Gaslighting werden Lügen mit Irreführungen und Verleumdungen kombiniert. Langfristig führt diese Manipulation zu Stress und zur Erschöpfung.“

Prof. Achim Peters

Die meisten werden sich jetzt denken, dass sie davon eher weniger betroffen sind, aber stimmt das wirklich? Egal, ob im persönlichen Umfeld, in den sozialen Netzwerden oder in den Nachrichten – durch mangelnde Überprüfung von Quellen und das fehlende Hinterfragen des Informationstsunamis, der täglich auf uns einprasselt, ist jeder von uns immer mal wieder Fehlinformationen ausgesetzt.

Wie kann man dem mentalen Nebel entgehen?

Das Handy laut- und vibrationslos stellen, Unternehmungen und Kontakt zu Menschen in der realen Welt, Probleme durch eine Entscheidung lösen und Hintergründe sowie Informationen überprüfen – hält man sich an diese Dinge, die durchaus für jeden zu bewältigen sind, kann man Semi-Somnia verhindern.

Quellen:

  • http://www.weltderwunder.de/photo_stories/wie-muedigkeit-unser-ich-veraendert
  • https://www.tres-click.com/muedigkeit-aus-diesen-sieben-gruenden-bist-du-staendig-schlapp/
  • https://trialx.com/curetalk/2012/11/27/semi-somnia-the-growing-sleep-disorder-symptoms-results-and-cures/
  • https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/wie-müdigkeit-unser-ich-verändert/ss-AAnhNQ5
  • https://equalitynews.wordpress.com/tag/semi-somnia/
  • https://www.meine-zeitschrift.de/welt-der-wunder-11-2018.html
print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.