BAMBI 2013 – Die Verleihung des angeblich begehrtesten Medienpreises des Jahres

 Und das ist der BAMBI:
320 Meter war der längste rote Teppich bisher lang.
7 Minuten und 53 Sekunden dauerte die längste Danksagungsrede von Tom Cruise im Jahr 2007.
In 1319 Worten verlieh er seiner Freude Ausdruck.
Die kürzeste Rede hingegen war von Horst Buchholz und bestand nur aus einem einfachen „Danke“.
Insgesamt schmücken 11.500 Blumen die Verleihung, darunter 5000 Rosen.
75 Limousinen von Mercedes-Benz sind für den Gala-Abend im Einsatz.
Die BAMBI-Statue wiegt 2.500 Gramm, wird mit einer Temperatur von 1.250 Grad aus Bronze gegossen und anschließend mit 18 Karat vergoldet.
Der Bambi gilt als wichtigster Medienpreis und wird von Burda an Personen verliehen, die sich im besonderen Maße würdig erwiesen haben.
Die Branche feiert sich selbst, vergibt Preise für Entertainment, Musik aber auch Stil.
Die Kriterien der Jury sind weitestgehend unbekannt.
Vor allem geht es, zwar glamourös kostümiert, um PR: Deutsche und internationale Stars (oder Unternehmer, Designer und halbwegs bekannte Gesichter), werden auf den roten Teppich geladen und bekommen, mit etwas Glück, den „begehrtesten Medienpreis des Jahres“: Den BAMBI.
Aber BAMBI trabt auch zu Menschen, die normalerweise herzlich wenig mit roten Teppichen oder teuren Kleidern zu tun haben:
In diesem Jahr war auch Bill Gates (“ Ich hatte seit zehn Jahren keinen Smoking mehr an“)  zwischen Cindy, Helene und Miley zu finden:

Er nutzte die Verleihung des Millenium-Bambis , um für seine Stiftung zu trommeln. Zusammen mit seiner Frau Melinda hat er inzwischen 28 Milliarden Dollar für Impfstoffe und den Kampf gegen Hunger in der Dritten Welt gespendet, die Hälfte seines Vermögens, so welt.de.

Der BAMBI für Integration  ging in diesem Jahr an Ismail Öner.  Seit 2007 holt der Berliner Sozialpädagoge sozial benachteiligte Jugendliche mit Sport von der Straße. Solche Projekte haben die BAMBI-PR wirklich nötig und verdient. Und wenn diese nun mal mit glitzernden Abendroben, Auftritten von berühmt-berüchtigten Sängern und einer goldenen Figur einhergehen… Naja, es gibt Schlimmeres!

Quellen:

Welte, Phillip (verantw.): Über Bambi. http://www.bambi.de/ueber-bambi [entnommen am 18.11.2013]

Reinboth, Nils: Bambi oder Echo? Hauptsache Miley! http://www.welt.de/vermischtes/article121918069/Bambi-oder-Echo-Hauptsache-Miley.html [Stand: 15.11.2013, entnommen am 18.11.2013]

print

Ein Gedanke zu „BAMBI 2013 – Die Verleihung des angeblich begehrtesten Medienpreises des Jahres

  1. Ich möchte besonders auf den letzten Abschnitt eingehen. Es ist sehr wichtig, dass Projekte, wie der Spandauer Mitternachtssport von Ismail Öner, medial Aufmerksamkeit finden und unterstützt werden. Er vermittelt in seinem Projekt Werte wie Respekt und Fairness, die auch im Alltag, speziell in diesen sozialen Brennpunkten, erforderlich sind. Im Übrigen wird er dabei von zahlreichen Bundesliga-Fußballern, die gebürtig aus Berlin kommen, unterstützt, u.a. von meinem Bekannten Manuel Schmiedebach (jetzt Hannover 96). Daher weiß ich um das große Engagement und die Bedeutung des Projekts, welches durch die große PR im Rahmen des Bambi hoffentlich noch mehr Beachtung und Nachahmer findet.

Kommentare sind geschlossen.