Die unglaubliche Größe der 9 Nullen

Noch in diesem Jahr wird die Weltbevölkerung die 7 Milliarden Grenze erreichen. Eine 7 mit 9 großen Nullen dahinter. Das liegt unter anderem am stetigen Bevölkerungswachstum unserer Erde, welches schon seit vielen Jahren stattfindet.
Auch wenn die Menschheit in den letzten Jahren langsamer wächst als vielleicht noch vor 200 Jahren, werden wir immer noch größer. Ein vorläufiges Ende davon ist nicht in Sicht.

Um die Ursachen herauszufinden, muss man einige Jahre zurückgehen – ins 19. Jahrhundert. Die industrielle Revolution und verbesserte Forschungsmethoden, erhöhten die Lebenserwartung maßgeblich. Im Laufe der Zeit, stieg der Wohlstand und damit auch die gesamten Lebensbedingungen. Damit einher ging eine geringere Zahl an Todesfällen.

Obwohl wir in Deutschland mittlerweile bei einer sogenannten „postindustriellen“ Gesellschaft angelangt sind, was bedeutet, dass die Geburtenrate niedriger ist als die Sterberate, kann vor allem in Entwicklungsländern immer noch ein deutliches Bevölkerungswachstum verzeichnet werden. Diese Länder tragen 90% der Geburtenrate im Jahr.

Auf den ersten Blick klingt dieses Prognose gar nicht so dramatisch, im Gegenteil: in vielen Köpfen mag etwas vorgehen wie „.. ach ein paar Millionen mehr, können doch nicht so einen großen Effekt haben.“ Das ist so aber nicht richtig.
Die Welt hat jetzt schon mit vielen Problemen zu kämpfen. Man denkt beispielsweise an Länder in Afrika oder Asien, in denen der Großteil der Bevölkerung weit unter der Armutsgrenze lebt. Das Leben dieser Menschen, ist mit dem Leben in industrialisierten Ländern kaum zu vergleichen. Es gibt kein ausreichendes fließendes Wasser, die medizinische Versorgung ist nahezu katastrophal.

Weiterhin führt das rasende Bevölkerungswachstum zu einer stetigen Zerstörung von Flora und Fauna Lebensräumen. um Raum für Menschen zu machen. Das Roden von Wäldern und das damit verbundene Artensterben ist schon ein lange bekanntes Problem.

Durch weiteres Wachstum der Weltbevölkerung, werden diese Probleme natürlich nicht weniger. Im Gegenteil, sie werden massiver und wir sind nahezu machtlos etwas dagegen zu tun. Natürlich versuchen Politiker, die Probleme einzudämmen. Mögliche vorbeugende Lösungsstrategien sind beispielsweise das Verteilen von Verhütungsmitteln und Aufklärungsmaßnahmen. Bestehende Probleme wie das Artensterben, werden durch Nationalparks und Tierschutzgesetze eingedämmt. Unerlässlich sind außerdem, bessere Bildungschancen sowie eine dauerhafte Bereitstellung von Helfern, die Menschen planend zur Seite stehen.

Trotzdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Probleme immer schneller voranschreiten werden und Lösungsmaßnahmen viel Zeit zum Anlaufen benötigen. Deswegen sollten wir uns immer wieder die Dimension der 9 Nullen vor Augen führen und sicherstellen, dass wir unsere Umwelt als wertvoll betrachten.

 

Quellen:

http://www.nationalgeographic.de/faszination-erde/kultur/weltbevoelkerung-was-bedeuten-neun-nullen

http://www.hagemann.de/aktuelles/produkte/videos/pdf/180152.pdf

print